Aussergewöhnliche Masten:

Es kann vorkommen, dass auf Sportfelder nicht die üblicher Weise aufgestellten runden Standardmasten stehen, sondern Masten, die sich in ihrer Form von dem Standard Rundmast deutlich unterschieden.  

Das bedeutet nicht, dass Sie das coaching eye® nicht einsetzen können. Sie müssen nur ein paar Kleinigkeiten beachten um eine sichere und ebenso einwandfrei funktionierende Anlage zu installieren. 

Der 8-eckige Mast

Wenn Sie einen 8-eckigen Mast Ihr Eigen nennen, dann ist dieser in der Regel so ausgerichtet, dass eine Fläche des 8-Ecks parallel zum Spielfeld steht. Auf dieser Fläche wird das coaching eye® montiert. Zu beachten ist dabei eigentlich nur, dass die Flächen, auf denen die Steigeisen montiert sind, sich nicht auf der unmittelbar angrenzenden Fläche befinden. Diese müssen sich unbedingt auf den Flächen befinden, die 90° zu der coaching eye®-Montagefläche stehen, sonst verfängt sich das Zugseil des coaching eye® und der Kameraträger in den Steigeisen.

 

  

 

Leider ist die Ausrichtung des Masts nicht immer 100%ig. Da eine Abweichung der Ausrichtung des Masts von einigen wenigen Grad schon ein schiefen Blickwinkel im Kamerabild zur Folge hat, und Sie das nicht durch ausrichten des Grundträgers wie auf einem runden Mast ausgleichen können, verwenden Sie hier bitte den mitgelieferten langen Kamerahalter. Dieser erlaubt es Ihnen, die Kamera auch um die Hochachse zu drehen und somit einen optimalen Betrachtungswinkel zu justieren.

 

 
Langer Kamerahalter (in allen Sets mit einer GoPro als Inhalt enthalten)
- 3-Way Pivot Arm - 

 

Dieser Halter ist übrigens auch dann einzusetzen, wenn der Mast sich nicht in der Spielfeldmitte befindet.

 

coaching eye®  im Stadion

Wenn Sie coaching eye® einsetzten möchten, aber ein Stadion besitzen, welches keine Flutlichtmasten hat, dann könnte unter Umständen diese Montagevariante etwas für Sie sein.

Hier zeigen wir Ihnen den Anbau im Stadion des FC Thun in der Schweiz.

   

       

 

Weitere Masttypen folgen in Kürze.

 

 

DruckenE-Mail